Evang. Kirchengemeinde Merzhausen

Vorschaubild

Bergstrasse 2
34628 Willingshausen OT Merzhausen

 

 

 

 

Glockenhistorie der Merzhäuser Kirche:

- seit 1863 zwei Glocken, gegossen von Georg Otto aus Gießen

- im Kriegsjahr 1914 musste die größere der beiden Glocken abgegeben werden

- 1914-1924 läutet nur die kleine, noch vorhandene Glocke

- 1924 neues Geläut aus drei Glocken bei Rincker in Sinn gegossen

- die beiden größeren Glocken mussten im Zweiten Weltkrieg abgeliefert werden

- Zweiter Weltkrieg - 1951 nur eine Glocke und zwar die kleine, welche 1924 gegossen wurde

- 1951 zwei neue Glocken von Rincker in Sinn

 

 

Geläut seit 1951, bestehend aus drei Glocken:

- große Glocke: gegossen 1951, 250 kg, 73 cm Durchmesser, "Wer aus der Wahrheit ist, höret meine Stimme", Ton c"

- mittlere Glocke: gegossen 1951, 160 kg, 61 cm Durchmesser, "Mein Mund soll des Herren Lob singen", Ton es"

- kleine Glocke: gegossen 1924, 120 kg, 57 cm Durchmesser "Land, Land, höre des Herren Wort", Ton f"